Lesung mit Hatice Akyün

Lesung mit Hatice Akyün in der Zentralbibliothek Remscheid

Verfluchte anatolische Bergziegenkacke, Moderation Thorsten Kabitz
Donnerstag, 5. November 2015, 19 Uhr

Foyer der Zentralbibliothek Remscheid, Scharffstraße 4-6, 42853 Remscheid

Der Eintritt kostet 5 Euro. Der Vorverkauf in der Buchhandlung Potthof, Alleestraße 75, 42853 hat begonnen.

Verfluchte anatolische Bergziegenkacke.
Oder wie mein Vater sagen würde: Wenn die Wut kommt, geht der Verstand.

Volles  Haus, wunderbare Lesung, interessierte Fragen bei der Lesung von Hatice Akyün in der Zentralbibliothek

Volles Haus, wunderbare Lesung, interessierte Fragen und eine gelungene Moderation. Das ist in Kurzform das Fazit des Besuchs von Hatice Akyün in der Remscheider Zentralbibliothek. Gut 70 Gäste lauschten den Geschichten aus ihrer Kolumne „Meine Heimat“ im Berliner Tagesspiegel, die beim KiWi-Verlag als Buch erschienen sind. Bereits dessen Titel „Verfluchte anatolische Bergziegenkacke“ sorgt für ein erstes Schmunzeln, spätestens die weisen Kommentare des Vaters von Frau Akyün am Schluss jeder Erzählung für heitere Zustimmung.

Thorsten Kabitz, Chefredakteur von Radio RSG, der die Moderation der Lesung übernommen hatte, verstand es auf wunderbare Weise mit klugen und pointierten Fragen einen wahren Quell an weiiteren Erzählungen bei der aus Berlin angereisten Autorin zum Sprudeln zu bringen. Sie alle hatten eine Botschaft, die Menschen nicht nach Herkunft zu beurteilen, sondern deren Individualität und Einzigartigkeit zu schätzen.

Angesichts der vielen neuen Bürger, die zu uns kommen, wünschte sich Frau Akyün, die Fehler einer versäumten Integration nicht zu wiederholen und auf die Erfahrung derer zu hören, die nun – nach nur einer Generation – ein erstaunliche Integrationsleistung erbracht haben. Als Kinder von Eltern, die nie eine Schule besucht haben, sind Sie nun hier Ärzte, Anwälte, Kaufleute oder wie die Journalistin und Autorin aus dem anatolischen Akpinar: Meisterin der deutschen Sprache und Botschafterin für eine liebenswerten Vielfalt in unserer Gesellschaft.

Die Lesung war eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe andersartig : einzigartig des Projektes Vielfalt. viel wert. im Caritasverband Remscheid e. V. in Kooperation mit der Buchhandlung Potthoff und der Zentralbibliothek Remscheid.

Konzipiert in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Wuppertal/ Solingen/ Remscheid wurde sie von der Vaillant GmbH gefördert.